Eine kleine Gefühlsübung

Körpersprache-Tipp

Nichts ist langweiliger als ein Pokerface. Emotionen erzeugen Aufmerksamkeit.

Um die Hemmung vor einer ausdrucksstarken Mimik abzubauen, stellen Sie sich vor, Sie wären ein Pantomime-Künstler, der nur seinen Körper, seine Mimik und Gestik hat, um darzustellen, was in ihm vorgeht. Nehmen Sie sich viel Raum. Übertreiben Sie ruhig. Deuten Sie nur, sagen Sie nichts. Am besten stellen Sie sich dazu vor einen Spiegel.

Beispiele: Mimen Sie einen Menschen, der überrascht wird; einen Entscheidungsträger, der den Mitarbeitern die Leviten liest; einen Kollegen, der einem anderen Trost spendet; ein Kind, das gerade seinen toten Hamster betrauert; eine Person, die jemanden anmacht; eine Person, die etwas befiehlt.

Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt

 

Ihre Monika Matschnig,
Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance