So haben Sie Ihre Hände unter Kontrolle

Hände unter Kontrolle

Körpersprache-Tipp

Wenn Sie nicht wissen wohin mit Ihren Händen, dann legen Sie diese einfach locker im Nabel- oder Gürtelbereich ineinander. Jedoch nicht tiefer, denn dann fallen die Schultern nach vorne und auch nicht zu hoch – also im Brustbereich -, denn dann sieht es aus wie eine „Bittstellerhaltung“. Probieren Sie es am besten vorm Spiegel aus und überprüfen Sie die Wirkung der unterschiedlichen Positionen.

Ihre Monika Matschnig,
Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance