Sei authentisch – So ein Quatsch!

Erinnern Sie sich noch? Wie Mark Zuckerberg sich und sein Unternehmen vor dem US Kongress und dem Europäischen Parlament verteidigte? Und der Punkt ging an ihn.

Er weiß, dass er kein Showmaster ist, war sich aber nie zu schade, an seiner Wirkung zu arbeiten. Für wichtige Situationen bereitet er sich immer optimal vor. Und auch diesmal. Vor seinen Anhörungen trainierte er seinen Auftritt mit einer gehörigen Anzahl an Coaches und Beratern. Sein Ziel war es glaubwürdig und überzeugend zu wirken. Er wechselte sein graues T-Shirt und die Jeans gegen einen Anzug. Er wirkte gelassen, hatte seinen Körper die meiste Zeit unter Kontrolle, war sehr gut vorbereitet, hat auf Fragen gelassen geantwortet. Auch wenn er nichts sagte, sagte er doch sehr viel… Er wirkte authentisch. Das titulierten die Medien. Tolle Show.

Alles dreht sich heutzutage um Authentizität.

Die Buchhandlungen sind voll damit. Aber damit nicht genug. Ja, man bekommt sogar schon authentische Lebensmittel. Und eine Schuhmarke wirbt mit dem Slogan „be authentic!“. So ein Quatsch. Echt wirken. Glaubwürdig sein. DAS ist das Motto dieser Zeit. Doch das ist ein großer Trugschluss. Schon 1924 erkannte Helmuth Plessner:

„Nichts ist künstlicher als der Mensch.“

Authentisch sind nur Tiere. Führungskräfte können es sich nicht erlauben, sich so zu geben, wie sie sich gerade fühlen. Oder wollen SIE, dass Ihnen jemand wahrhaftig, aus dem Affekt heraus, seine Meinung geigt?! Mit Sicherheit nicht. Ihre Umgebung sollte wissen, wie die Führungskraft reagiert. Nur so erzeugen Sie Vertrauen. Ein konsistentes Verhalten ist wichtig. Führungskräfte sollten sich davor hüten, die wahren Emotionen immer zu zeigen. Zeigen sie immer ihre echten Gefühle, dann artet jede Betriebsfeier in eine Schlammschlacht aus, Lieferanten suchen das Weite und Mitarbeiter verlassen den Chef. Denken Sie nur daran: Was würde passieren, wenn Sie einem Mitarbeiter knallhart die Meinung sagen? Sie tun das doch nicht, oder? Kritik wird bei den Mitarbeitern durch eine Lupe überdimensional groß wahrgenommen.

Halten Sie Ihre negativen Emotionen unter Kontrolle.

Ein treffender Rat des Management-Experten Dr. Reinhard K. Sprenger lautet:

„Seien Sie immer spontan im Positiven und zurückhaltend und reflektiert im Negativen.“

Der entscheidende Punkt ist: Führungskräfte und Sie müssen authentisch WIRKEN! Was das genau bedeutet und wie auch Sie diese Wirkung erreichen können, erfahren Sie im nächsten Video.

Abonnieren Sie daher jetzt gleich meinen Youtube-Kanal und verpassen Sie die nächste Folge nicht. https://bit.ly/3z2KYPu

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Lust auf mehr?

Wollen Sie souveräner Auftreten? Applaus für Ihre Präsentationen erhalten? Erfolgreicher Verkaufen? Menschen schneller überzeugen und für sich gewinnen? Dann sind Sie hier genau richtig!