Zeigen Sie Gefühle

Körpersprache-Tipp

Das was Sie sagen, muss der Zuhörer auch fühlen können, sonst verpufft die Wirkung Ihrer Aussagen. Wenn Sie also etwas Fröhliches erzählen, müssen Sie Ihrem Publikum auch ein entsprechendes Gesicht präsentieren. Sprechen Sie dagegen über eine ernste Sache, halten Sie sich mimisch zurück. Wollen Sie Wut demonstrieren, dann zaubern Sie eine Zornesfalte auf Ihre Stirn. Erzählen Sie von einer überraschenden Sache, zeigen Sie das auch – mit einem hängenden Kiefer und weit aufgerissen Augen.

Auch wenn Sie selbst das Gefühl haben, Ihre Mimik ist völlig übertrieben – sie ist es nicht. Andere Menschen nehmen unsere bewussten nonverbalen Signale viel schwächer wahr als wir selbst und empfinden beispielsweise ein verblüfftes Gesicht als natürliche mimische Beteuerung des Gesagten.

 

Ihre Monika Matschnig,
Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance


Lust auf mehr?

Wollen Sie souveräner Auftreten? Applaus für Ihre Präsentationen erhalten? Erfolgreicher Verkaufen? Menschen schneller überzeugen und für sich gewinnen? Dann sind Sie hier genau richtig!