Das entspannte Gesicht

Checken Sie Ihren Gesichtsausdruck

Sie haben viel um die Ohren. Sie sind meistens hochkonzentriert und arbeiten zwölf Stunden am Tag. Automatisch führt das zu einem strengen Gesichtsausdruck. Dieser Gesichtsausdruck wird von Mitarbeitern, Kollegen und Partnern unbewusst als unzugänglich oder sogar aggressiv wahrgenommen. Automatisch erzeugt es bei anderen Stress und Nervosität, und man wird versuchen, Sie zu meiden. Eine solche Mimik suggeriert potentielle Gefahr. Wer stattdessen entspannt und somit automatisch ungefährlich und sympathisch auf sein Umfeld wirken möchte, sollte darauf achten, seine Gesichtsmuskulatur immer wieder bewusst zu entspannen. Eine glatte Stirn ohne Zornesfalte und entspannte Lippen sind eines der Schlüsselsignale, die für ein ausgeglichenes Auftreten verantwortlich sind.

Die Methode der Schauspieler

Bevor Sie also das nächste Mal in ein Meeting gehen, in der Kantine auf Ihre Mitarbeiter treffen oder im Unternehmen unterwegs sind, checken Sie Ihren Gesichtsausdruck. Eine entspannte Mimik erreichen Sie ganz einfach durch folgende Methode: Spannen Sie Ihre Gesichtsmuskulatur an und lassen Sie nach einigen Sekunden wieder locker. Dann öffnen Sie weit den Mund, ziehen Sie Ihre Augenbrauen nach oben, schneiden Sie einige Grimassen und atmen Sie abschließend einige Male tief ein und aus. Mit jedem Atemzug wird Ihr Gesichtsausdruck entspannter werden. Diese bewährte Methode nutzen übrigens auch Schauspieler kurz vor dem Auftritt.

 

Ihre Monika Matschnig,
Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance

 

Illustration: Cihan Terlan / Shutterstock.com

 


Lust auf mehr?

Wollen Sie souveräner Auftreten? Applaus für Ihre Präsentationen erhalten? Erfolgreicher Verkaufen? Menschen schneller überzeugen und für sich gewinnen? Dann sind Sie hier genau richtig!