Gedanken sind nur Gedanken

Blickwinkel

Gedanken sind nur Gedanken und nichts mehr. Im optimalen Fall sollten Sie wie Wolken kommen und gehen. Doch manchmal braut sich ein Gewitter zusammen und dicke Gedankenwolken hängen über uns und verschwinden nicht mehr. Denken Sie an Eifersucht, die wir alle nur allzu gut kennen. Der Mann denkt: „Meine Frau liebt mich nicht mehr. Sie betrügt mich wohl.“ Was zunächst ein Gedankenblitz war, braut sich zusammen wie ein düsteres Gewitter. Plötzlich sieht er nur noch Indizien, die wiederum die negativen Gefühle verschärfen. Der „circulus vitiosus“, der Teufelskreis wird schnell geboren.

Permanente negative Gedanken lähmen und verursachen Stress.

Auf Dauer belasten diese negativen Gedanken Psyche und den Körper. Ja, sie können sogar psychisch oder physisch krank machen. Doch das muss nicht sein. Gedanken sind ja nur Gedanken….

Kennen Sie die Geschichte von der Schlange und dem Seil von Byron Katie? Stellen Sie sich vor, Sie wandern durch eine Wüste. Sie haben furchtbare Angst vor Schlangen. Es ist ein wundervoller Tag. Sie blicken nach unten und sehen eine große, dicke, gefährliche Schlange mitten auf Ihrem Weg. Was machen Sie? Instinktiv springen Sie zurück, Ihr Blutdruck schellt nach oben, Ihr Herz fängt an, schneller zu schlagen, Ihre Hände werden klitschnass, Sie sind paralysiert vor Angst. Sie können nicht laufen, sich nicht bewegen. Schielend schauen Sie noch einmal genauer hin und sehen: „Oh mein Gott, es ist ja nur ein dickes, langes, altes Seil.“ Es ist nichts mehr als ein altes Seil! Und Sie fangen an zu lachen und Ihre gesamte Anspannung löst sich schlagartig in Ihnen. Und nun, versuchen Sie wieder diese Angst auszulösen! Schauen Sie intensiv auf das Seil und lösen Sie wieder diese Angst aus. Es ist nicht möglich, weil Sie die Wahrheit erkannt haben. Vor einem Seil haben wir keine Angst. Der Haken an dieser Geschichte ist: Viele von uns sehen überall Schlangen, obwohl es in den meisten Fällen nur Seile sind. 99,9% der Zeit sind nicht gefährlich. Oder? Es sind nur Seile, aber keine Schlangen.

Wenn sich das nächste Mal wieder negative Gedanken einschleichen, die negativen Gefühle erzeugen – wie Angst, Eifersucht, Unsicherheit, Nervosität – dann ist es zu 99,9% nur ein Seil!

Was bedeutet das nun für Sie?

Statt Hirngespinsten nachzugehen, ist es eine Möglichkeit, sich direkt mit dem negativen Gefühl auseinanderzusetzen. Ja, im ersten Moment fühlt es sich furchteinflößend an, doch wer die negativen Gefühle besiegen will, der muss durch sie hindurch! Bei näherer Betrachtung verlieren sie ihren Schrecken. Da wir erkennen, dass es meistens nur Seile sind und somit harmlos. Was ist zu tun? Einige Anregungen:

  • Den Teufel nicht an die Wand malen
    Stellen Sie sich folgende Fragen und fühlen und denken intensiv darüber nach:
    Ist es wirklich wahr? Kann ich mir zu 100 % sicher sein, dass es wahr ist? Vielleicht. Vielleicht auch nicht.
    Wie reagiere ich darauf, wenn dieser Gedanke auftaucht? Meist sehr negativ.
    Wer wäre ich ohne den Gedanken? Wie würde ich reagieren und fühlen? Positiv oder? Es ist nur ein Gedanke und kein Beweis?
    Das gezielte nachdenken und die Konfrontation mit dem negativen Gefühl lässt den Elefanten meist zu einer Mücke werden.
  • Starten Sie den Tag positiv
    Durch ein Mantra, eine kurze Motivations-Mediation, ein wenig Sport, ein leckeres Frühstück.
  • Überlegen Sie sich Rituale, die Sie machen können, wenn Sie die negativen Gedanken wieder überschwemmen
    Wie wäre es mit einem Roman, der Sie in eine andere Welt entführt? Gute Musik? Der Anruf eines Freundes? Eine Komödie ansehen?
  • Konfrontiere Sie sich mit der Wahrheit
    Werden Sie wirklich in Ohnmacht fallen, wenn Sie die Präsentation halten? Meistens sind es nur Hirngespinste.
  • Stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl
    In meinem KÖRPERSPRACHE CAMPUS Online-Kurs “Mentaltechniken” gehen wir diesen Weg Schritt für Schritt zusammen, damit Sie Ihren inneren Brillanten finden, der dafür sorgt, dass Sie auch nach außen strahlen.
  • Machen Sie Ihr Leben bunt
    Gestalten Sie Ihr Leben in vielen bunten Facetten, die Sie bereichern.

Achtung: Oft schaffen wir es nicht mehr, aus der negativen Gefühlsschleife auszubrechen, da wir ein traumatisches Erlebnis hatten oder in einer Krise stecken oder ein Burnout naht. Sollten Ihre negativen Gedanken Ihre Lebensqualität beeinträchtigen, dann suchen Sie sich professionelle Hilfe. Therapeuten suchen gemeinsam mit dem Betroffenen nach Lösungswegen. Auch wenn es ausweglos erscheint, es gibt einen Weg!

Ihre Monika Matschnig,
Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance


Lust auf mehr?

Wollen Sie souveräner Auftreten? Applaus für Ihre Präsentationen erhalten? Erfolgreicher Verkaufen? Menschen schneller überzeugen und für sich gewinnen? Dann sind Sie hier genau richtig!