Monika Matschnig Blog

Körpersprache im digitalen Zeitalter – Teil 2

Vor der Kamera souverän und sicher wirken

Eine Studie von Global Industry Principal von Hootsuite hat folgendes herausgefunden: Beteiligen sich CEOs oder Führungskräfte an Social Media, dann steigert sich das Mitarbeiterengagement um bis zu 40 %. Die Verkaufs-Quoten werden eher erreicht. Die Markenwahrnehmung steigt und der Social-Media-Star zieht Talente an. Diese Medien können somit effektiv eingesetzt werden, um Identifikation mit den Mitarbeitern aufzubauen, die Beziehung zu stärken oder als Krisenmanagement-Tool zu verwenden.

Wie wäre es, wenn die Mitarbeiter Ihnen in Zukunft nicht aus dem Weg gehen, sondern unbedingt ein Selfie mit Ihnen wollen? So ergeht es Richard Branson. Eine schaurig, schöne Vorstellung.

Entwickeln Sie eine Social Media Strategie!

Doch legen Sie nicht einfach los, entwickeln Sie im Vorfeld mit dem Social-Media-Team eine Strategie: Wie möchten Sie Ihre persönliche Marke darstellen? Darf es auch mal etwas Privates sein, dann bietet sich Facebook an. Bei LinkedIn werden Sie zum Einflussnehmer und auf Twitter vertreten Sie Ihre Meinung. Auf diesen Plattformen sind häufig Bilder und Videos gefragt. Das bedeutet, Sie müssen sich immer im besten Licht präsentieren.

Worauf sollten Sie bei Videos oder Fernsehaufnahmen achten?

Auf Videos dominiert immer das Visuelle, also Ihre Körpersprache. Zu der zählt auch die Kleidung. Somit wählen Sie immer passend die Kleidung aus. Reinweiße oder schwarze Kleidung eignet sich nicht immer. Vorsichtig sollten Sie auch bei kleinkarierten oder gemusterten Teilen sein, denn es kann zu flimmern beginnen. Meine Damen, keine zu kurzen Röcke oder zu weit ausgeschnittene Oberteile. Meine Herren, achten Sie darauf, dass man im Sitzen nicht Ihr nacktes Bein sieht.

Stehen Sie hinter einer grünen Leinwand – also einem Green Screen -, dann verzichten Sie auf grüne Kleidung. Generell tragen Sie, worin Sie sich wohlfühlen. Überlegen Sie sich, wie wollen Sie wahrgenommen werden? Kompetent und integer? Dann bietet sich das klassische Kostüm oder der Anzug an. Wollen Sie modern, innovativ wirken? Dann darf es auch etwas ausgefallener sein. Werden Sie aber auch den Erwartungen des Publikums gerecht.

Wohin sollen Sie blicken? Wie sollen Sie sprechen? Was machen Sie mit Ihren Armen? Und was mit dem restlichen Körper? Antworten darauf erhalten Sie im dritten und nächsten Video aus dieser Serie.

Abonnieren Sie gleich meinen Youtube-Kanal, damit Sie die nächste Folge nicht verpassen:
https://bit.ly/3z2KYPu

Monika Matschnig
Wirkung. Immer. Überall.
Jahnweg 7
D-85375 Neufahrn bei Freising
Fon: +49.(0)8165.647 77 75
Mobil: +49.(0)163.554 2723
info@matschnig.com
www.matschnig.com
Newsletter