Unterschätzen Sie nicht Ihr äußeres Kapital

unterschätzen Sie nicht Ihr äußeres Kapital

„Eleganz ist etwas anderes als ein neues Outfit anzuziehen.“ Coco Chanel

Bill Clinton hatte einen eigenen Beraterstab für sein Outfit. Die Experten analysierten die Wirkung von Silhouette, Texturen, Farbkombinationen, Kragenformen, sie ermittelten sogar den idealen Ärmelschnitt für optimale Gestik. Tony Blair schaute sich das Körper-Design des US-Präsidenten ab, später machte Gerhard Schröder es ihm nach. Nicolas Sarkozy gab im Wahlkampf rund 35.000 Euro für Schminke aus. Silvio Berlusconi pflanzte sich zusätzlich Haare ein. Angela Merkel wie auch David Cameron haben stets eine Visagistin in der Entourage. Über das Äußere wird Politik gemacht.

Charismatische Menschen pflegen ihren Stil und achten extrem auf ihr Äußeres, stets passend zur Branche. Nehmen wir Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Joe Kaeser, den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, oder die Chefin des Werkzeugmaschinenbauers Trumpf, Nicola Leibinger-Kammüller, oder Kasper Rorstedt, CEO von Adidas. Sie investieren in Aussehen, Stil, Eleganz und gute Manieren und spielen ihren Charme aus. Das hat nichts mit Sexualität zu tun, sondern mit sozialer Eleganz und Selbstdarstellung.

Erfolgreiche Menschen strahlen Kraft, Vitalität und Gesundheit aus. Das ist soziale Attraktivität.

Wir sehen einen Menschen und stecken ihn unbewusst in eine Schublade, auch wenn so manches Mal der erste Eindruck täuscht. „Dass „schöne“ Menschen erfolgreicher sind, ist nichts Neues. Von Kindesbeinen an wird ihnen mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung geschenkt. Sie erlernen schneller die erforderlichen sozialen Kompetenzen, ernten verstärkt positive Reaktionen, das wiederum stärkt das Selbstbewusstsein und so entsteht ein Regelkreis, der sie auf Erfolgskurs bringt“, schreibt die britische Soziologin Catherine Hakim. Wer charmant sei, werde auch automatisch attraktiver wahrgenommen. Dieser Punkt wird häufig vernachlässigt. Attraktivität hat eine relevante Bedeutung im beruflichen Bereich und kann mit Intelligenz gleichgesetzt werden. Je höher die Position, desto wichtiger die Attraktivität. Deshalb achten mächtige Menschen so sehr auf ihr Äußeres. Sie halten sich fit, lernen Umgangsformen, kleiden sich vorteilhaft, pushen durch dezentes Make-up und eine typgerechte Frisur ihren Typ. Kleider machen Leute, dieser Spruch stimmt immer noch.

Reflektieren Sie sich selbst:

  • Haben Sie Ihren eigenen Stil?
  • Qualität vor Quantität: Lieber wenige hochwertige Kleidungstücke und Accessoire. Weniger ist mehr.
  • Passende Kleidung zur Figur und zum Alter: Es darf ruhig pfiffig sein, aber mit Stil.
  • Sport ist nicht Mord: Achten Sie auf Ihre Gesundheit und ein wenig Bewegung schadet nicht.
  • Frisur und Make-up: Passend zum Typ und liebe Damen, achten Sie auf ein professionelles Make-up.
  • Machen Sie sich schlau: Bilden Sie sich weiter, lesen Sie Bücher, schauen Sie hochwertige Nachrichten.

Ihre Monika Matschnig

Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance

Bild: Marinka Alisen / Shutterstock.com


Lust auf mehr?

Wollen Sie souveräner Auftreten? Applaus für Ihre Präsentationen erhalten? Erfolgreicher Verkaufen? Menschen schneller überzeugen und für sich gewinnen? Dann sind Sie hier genau richtig!