Komplimente annehmen

Komplimente annehmen

Es tut nicht weh!

Eine Beobachtung, die ich immer wieder mache, ist, dass viele Menschen eine wegwerfende, wegschiebende Geste verwenden, wenn Sie Komplimente bekommen. Sie schieben mit ihren Händen alles weg. Und dann wundern sie sich, warum sie so schwer in Kontakt mit anderen Menschen treten, oder keine Beförderung erhalten, bei Verhandlungen nicht überzeugen, oder es zu keinem Date kommt.

Wann sehen Sie am häufigsten diese wegschiebenden Gesten? Ich meine nun nicht Donald Trump. Er schiebt so gut wie alles weg, was nicht nach seinen Vorstellungen läuft. Wann beobachten Sie es häufig?

Wenn Sie einer Person ein Kompliment machen! Sie sagen: „Was für ein tolles Kleid.“ Wie ist die Reaktion: „Ach, war im Abverkauf.“ „War ganz billig.“ Sie schieben das Kompliment weg.

Oder man beobachtet, dass das Kompliment förmlich weggewischt wird. Beobachten Sie mal, es wird sogar von den Hosen abgeputzt.

Wenn wir kein Kompliment annehmen können, wie können wir dann andere Dinge zulassen und annehmen?

 

Ändern Sie diesbezüglich ihr kognitives Programm!

Wie funktioniert das? Bekommen Sie ein Kompliment dann schieben Sie es nicht weg. Sondern fangen Sie es auf und bringen Sie es zu Ihrem Herzen! Und gleichzeitig verwenden Sie das magische goldene Wort: „Danke.“ Das Schöne daran ist, dass auch gleichzeitig unsere Mundwinkel nach oben gehen. Wenn Sie das bewusst und immer wieder ausführen, dann ändern es Ihr Programm im Gehirn und es erfüllt eine doppelte Wirkung.

  1. Es tut Ihnen gut und
  2. Ihr Gegenüber fühlt sich auch wertgeschätzt.

Also, freuen Sie sich auf das nächste Kompliment!

Ihre Monika Matschnig,
Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance

Bildquelle: Shutterstock / FireSpot


Lust auf mehr?

Wollen Sie souveräner Auftreten? Applaus für Ihre Präsentationen erhalten? Erfolgreicher Verkaufen? Menschen schneller überzeugen und für sich gewinnen? Dann sind Sie hier genau richtig!