Die Präzisionsgeste

Starke Signale bei Verhandlungen und Besprechungen

Denken Sie mal an Donald Trump! Hätten Sie es für möglich gehalten, dass der Twitter-Baron Präsident der USA wird? Er glaubte wohl selbst nicht daran. Vermutlich wollte er mit dem Wahlkampf nur sein Imperium revitalisieren. Man mag noch so den Kopf schütteln, aber eines beherrscht er: Die Regeln der Inszenierung. Er weiß genau, wie und zu welchem Zeitpunkt er welche Signale senden muss, damit er für seine Zielgruppe stark, überzeugend und mächtig wirkt.

Besonders beeindruckend ist seine Gestik. Er beherrscht zwar nur vier Arten davon, aber diese setzt er korrekt und wirkungsvoll ein.

Wollen Sie gehört werden und sich durchsetzen, dann müssen Sie beim Einsatz von Gesten auf zwei Dinge achten.

  1. Lassen Sie Ihre Gestik stehen.
  2. Setzen Sie die Gesten VOR den Wörtern ein.

Merken Sie sich: Einem stark wirkenden Menschen folgt man eher, als einem der schwach wirkt.

Welche machtvollen Gesten gibt es nun?

Schauen wir uns einige Gesten an, die in schwierigen Situationen Stärke und Selbstbewusstsein demonstrieren.

Die Präzisionsgeste

Nutzen Sie häufiger mal die Präzisionsgeste. Politiker beherrschen diese Geste in sämtlichen Schattierungen. Diese penible, akkurate Handbewegung signalisiert: „Ich garantiere Ihnen, wir haben unsere Produkte und Strategien penibel und präzise getestet.“

Im nächsten Video zeige ich Ihnen weitere Gesten, für Ihre Wirkung bei Verhandlungen und Besprechungen. Abonnieren Sie gleich meinen Youtube-Kanal, um die nächsten Folgen nicht zu verpassen. https://bit.ly/3z2KYPu

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Lust auf mehr?

Wollen Sie souveräner Auftreten? Applaus für Ihre Präsentationen erhalten? Erfolgreicher Verkaufen? Menschen schneller überzeugen und für sich gewinnen? Dann sind Sie hier genau richtig!